Große Pläne für den Bürgerpark Maximiner Wäldchen in Bitburg

Aus dem Archiv Juli 2019 : Maximiner Wäldchen in Bitburg - Noch steht alles still

Die Pläne für den Bürgerpark Maximiner Wäldchen in Bitburg sollen nach den Ferien im Stadtrat beraten werden.

Die Schaukeln hängen verwaist an ihrem Gestell, das offensichtlich schon in die Jahre gekommen ist. Unkraut wächst an verschiedenen Ecken. Derzeit lädt das Maximiner Wäldchen zwischen der Franz-Mecker-Straße und der Echternacher Straße trotz des schönen Wetters wenig zum verweilen ein. Das soll sich bald ändern. Denn das Maximiner Wäldchen wird laut Stadtverwaltung zu einem modernen Bürgerpark umgestaltet werden.

Im ersten Schritt wurden bereits im Januar einige Bäume gefällt. Der Vorplatz soll attraktiver gestaltet werden. Ein moderner Spielplatz ist zudem geplant.

Wie Werner Krämer, Pressesprecher der Stadt, auf Anfrage sagt, wird die Planung mit konkreter Kostenschätzung bald fertiggestellt sein. Nach der Sommerpause wird das Projekt voraussichtlich im Stadtrat beraten und beschlossen. Wann es dann losgeht, hängt laut Krämer von dem Beschluss ab.

Maximiner Wäldchen. Foto: TV/Nora John

Dass die Umgestaltung des Maximiner Wäldchens schon so bald möglich ist, hängt auch mit dem Beschluss des Bauvereins zusammen, der bei seiner Auflösung das verbleibende Vermögen in Höhe von rund 500 000 Euro der Stadt für das Projekt „Bürgerpark Maximiner Wäldchen“ überlassen hat.

Mehr von Volksfreund