1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Kulturförderung: Gruppenfinanzierungen sind zutiefst genossenschaftlich

Kulturförderung : Gruppenfinanzierungen sind zutiefst genossenschaftlich

Projekt der Volksbank Eifel hat gut Fuß gefasst.

(aff/red) Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ hat die Volksbank Eifel im vergangenen Frühjahr eine Crowdfunding-Plattform für soziale Projekte ins Leben gerufen. „Crowdfunding“ kann aus dem Englischen frei übersetzt werden mit „Gruppenfinanzierung“. Das Pronzip: Viele einzelne Spender oder Unterstützer geben kleine Beträge, um als Gruppe eine Firma, einen Verein oder ähnliches zu unterstützen. Das Konzept bewährt sich weltweit und ist anscheinend auch in der Eifel erfolgreich: bereits 20 gemeinnützige Initiativen konnten mit über 98♦000 Euro und 1300 Unterstützern realisiert oder gefördert werden.

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele gemeinsam“. Die einfache wie erfolgreiche Idee ist das genossenschaftliche Grundprinzip der Volksbanken Raiffeisenbanken und gleichzeitig das Motto für die Crowdfunding Initiative „Viele schaffen mehr“. Die Genossenschaftliche Bank sieht im Crowdfunding ein innovatives Finanzierungsmodell. Mit der Hilfe vieler lassen sich so finanzielle Mittel beschaffen, um hervorragende Ideen für das Gemeinwohl in die Tat umzusetzen.

Bei „Viele schaffen mehr“ können alle als gemeinnützig anerkannten Vereine und Einrichtungen mitmachen, wie beispielsweise Fördervereine von Schulen, Sportvereine, kulturelle Vereinigungen oder Jugendeinrichtungen. Auf der Plattform stellen die Vereine den Menschen aus der Region ihre Projektideen vor und die Projektunterstützer können für ihre Lieblingsprojekte spenden. Die Crowdfunding Initiative ist eine Ergänzung zur bisherigen Förderung mit Spenden-, Stiftungs- und Sponsoringgeldern.

Auch wenn die Bank erfolgreich ihre Crowdfunding-Plattform angestoßen hat, vergisst sie nicht ihren bisherigen Einsatz und unterstützte  2019 aus ihren Spenden- und Sponsoringmitteln zusammengerechnet 460 Vereine, Schulen, Kindergärten und weitere Institutionen wie Ortsgemeinden und ähnliches. Dabei verteilte die Bank insgesamt 400♦000 Euro.

Die Stiftungen der Volksbank Eifel schütteten zusammen nochmals über 42♦000 Euro im vergangenen Jahr aus. Dabei war ein Schwerpunkt die Nachwuchsförderung von 31 Musikvereinen mit über 375 Jugendlichen in der Region. Für 2020 legen die Stiftungen der Volksbank Eifel den Förderschwerpunkt unter anderem auf die Sicherheit junger Autofahrer  durch Fahrsicherheitstrainings, organsiert von den Häusern der Jugend im Geschäftsgebiet.