Guitar-Festival in Bitburg

Bitburg : Meister-Gitarristen auf die Finger schauen

Internationale Akustik-Gitarristen geben im April einen eintägigen Workshop in Bitburg. André Käpper aus der Vulkaneifel organisiert das Festival, das in einem Konzert der Musiker gipfelt.

(red) „Die Gitarre ist eines der beliebtesten und gefragtesten Instrumente der Neuzeit. Deshalb liegt es als Musiker und Gitarrenlehrer nahe, aktuelle, moderne, progressive Gitarren-Sounds nach Bitburg zu holen“, dachte sich André Käpper aus Altenhof (bei Densborn/Usch). Und so organisierte er  in Kooperation mit der Jazz-Initiative Eifel und dem Haus der Jugend in Bitburg 2016 das erste  Internationale Modern-Acoustic-Guitar-Festival in Bitburg. 2017 folgte die zweite Auflage, und nun die dritte am Samstag, 21. April. Dazu werden wieder Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz erwartet.

Dozenten sind neben André Käpper der kanadische Fingerstyle-Akkustik-Gitarrist Don Alder, der Iraner Maneli Jamal (ebenfalls mehrfacher Preisträger) und Reentko Dirks, Worldmusiker, Komponist und Dozent an der Dresdener Musikhochschule.

Ihnen kann man  im Haus der Jugend in Bitburg von 9 bis 17 Uhr in vier Workshops auf die Finger schauen. Jeder der vier Gitarristen hat dabei seinen eigenen Schwerpunkt / Stil auf der Akkustikgitarre entwickelt.

Um 20 Uhr schließt das Festival im Haus Beda mit einem öffentlichen Dozenten-Konzert, bei dem alle Vier als Solisten, aber auch als Band, ihre besonderen Spiel-Techniken präsentieren.

Teilnehmen können auch Anfänger: Workshop-Gebühr: Jugendliche 40 Euro / Erwachsene 60 Euro. Eintritt Konzert: Jugendliche 12 Euro/ Erwachsene 18 Euro. Anmeldung/Kartenvorverkauf : André Käpper,  Telefon 06594/921862. Weitere Informationen gibt es unter  www.andre-käpper.de