guten_morgen_1107_hou

Ich geb's ja gerne zu: Ich bin ein Technik-Junkie. Es gibt kaum ein elektronisches Spielzeug, das ich mir nicht irgendwann zulege. Auf meinem Schreibtisch bilden Netzteile, Batterien, USB-Kabel, Kopfhörer und Kabelbinder einen gewaltigen Knoten, den ich nie mehr werde entwirren können.

Dagegen war der gordische Knoten ein VHS-Anfängerkursus im Häkeln. Wenn ich in Urlaub fahre, halten mich die Grenzpolizisten regelmäßig für ein Mitglied der El Kaida, weil ich mit den elektronischen Bauteilen im Handgepäck locker eine kleine Atombombe bauen könnte. Handy, Blackberry, iPod, zwei Paar Kopfhörer, Laptop, Camcorder, Digitalkamera und tragbare Playstation. Drunter geht nix. Unter meinem Fernseher stehen in trauter Eintracht ein Decoder, ein Videorecorder, ein DVD-Player und natürlich noch ein DVD-Recorder. Die vielen drahtlosen Geräte in meiner Wohnung erzeugen eine angenehme dauerstatische Aufladung in der Luft, sodass ich immer lustige Funken schlage, wenn ich etwas berühre.Die wahrscheinlichste Ursache für mein vorzeitiges Ableben, so es denn kommen sollte, dürfte ganz klar Elektrosmog sein. Ich bin vermutlich aufgrund meines Stromverbrauchs für die eine Hälfte des Klimawandels verantwortlich. Aber am nächsten Wochenende, da drehe ich die Uhr mal zurück und zieh' den Stecker raus. Ein Sonntag ohne Elektrospielzeug. Ab und zu muss das mal sein.