Hätte Händel Jazz gekannt

Hätte Händel Jazz gekannt

PRÜM. (red) Zum Auftakt ein Rockoratorium: Mit rockigen Rhythmen starten die Prümer Basilikakonzerte am 16. Mai, 17 Uhr, in die Saison. In "Eversmiling Liberty", dem Rockoratorium zweier dänischen Komponisten, erklingen Auszüge des Händelschen Oratoriums "Judas Maccabäus" in einer neuen, jazzigen Tonsprache.

Der 80-köpfige Chor hat das Werk unter der Leitung von Regionalkantor Christoph Schömig einstudiert. Als Solisten wirken Sandra Klinkhammer und Christof Mann (Gesang). In der Band spielen David Becker (Gitarre), Marco Tautges (Schlagzeug) Tobias Schmitz (Piano), Vinzenz Becker (Bass), Florian Esch und Marco Rollmann (Trompete), Peter Finken (Saxophon) und Regina Schömig (Violine).

Mehr von Volksfreund