Halligalli und Blasmusik im Hefjen

Halligalli und Blasmusik im Hefjen

Eingängige Melodien und stimmungsvolle Rhythmen ließen die Herzen der Musikfreunde am Wochenende im Sellericher Gemeindehaus höher schlagen, denn die Schneifel-Musikanten feierten ihr 20-jähriges Jubiläum mit einem dreitägigen Festprogramm rund um die Blasmusik.

Sellerich. (sico) Aus der Taufe gehoben wurde die Spielgemeinschaft vor fast genau zwanzig Jahren im Oktober 1987. Damals schlossen sich die Mehlentaler Blaskapelle und der Sellericher Musik- und Theaterverein zusammen, da beide Ensembles für sich allein zu klein und somit nicht mehr spielfähig gewesen wären. Im Bündnis ergänzten sich beide Kapellen optimal in ihrer instrumentalen Besetzung; die Schneifel-Musikanten waren geboren. Auch nach zwei Jahrzehnten gemeinsamen Musizierens erfreut sich das Orchester großer Beliebtheit und kann nicht über Nachwuchssorgen klagen: Von den 48 aktiven Mitgliedern gehören insgesamt zwölf Musiker dem Jugendorchester an. Entsprechend begeistert ist der Vorsitzende der Schneifel-Musikanten Robert Trierweiler vom Engagement der Musiker: "Für einen Amateurverein ist unsere Entwicklung sehr gut. Mein Lob gilt dabei auch den jungen Leuten, denn vor der Aufnahme ins Gesamtorchester steht erst einmal eine Ausbildungszeit von fünf Jahren an der Kreismusikschule. Da steckt also viel Ausdauer und Begeisterung dahinter."Treue erweisen auch die älteren Mitglieder des Vereins, denn um bei den rund fünfzig Auftritten pro Jahr fit zu sein, probt die Schneifeler Blaskapelle um Dirigent Willi Meyers im Schnitt ein Mal in der Woche, immer abwechselnd im Jahresturnus zwischen Sellerich und Gondenbrett. Für Abwechslung und Geselligkeit sorgen dabei gemeinsame Fahrten wie zum Beispiel eine Tour ins Sauerland.Höhepunkt war eine Musikgruppe aus Belgien

An diesem Wochenende konnte man die Schneifel-Musikanten indes nicht selbst live auf der Bühne erleben. Die Jubilare kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf des Programms und sorgten für Speis und Trank, während viele befreundete Musikvereine aus der Region die passende Musik lieferten. Zu den Höhepunkten zählte am Samstagabend der Froschtaler Musikantenexpress aus Schönberg. Weit über die belgische Grenze hinaus bekannt sorgte das Bläser-Ensemble auch in Sellerich für ausgelassene Stimmung und gute Laune. Die Schneifel-Musikanten werden beim Oktoberfest in Seffern am 21. Oktober das nächste Mal auf der Bühne stehen.