1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Justiz: Hammer-Attacke im Rausch: Heute fällt das Urteil

Justiz : Hammer-Attacke im Rausch: Heute fällt das Urteil

(de) Der Prozess gegen den mutmaßlichen Hammer-Angreifer von Neuerburg wird heute am Landgericht Trier fortgesetzt – und voraussichtlich auch mit einem Urteil abgeschlossen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 23-jährigen Angeklagten vor, im Drogenrausch unter Einfluss von LSD im September 2018 eine Frau angegriffen zu haben. Nackt soll er mit einem Hammer auf das Auto der Frau eingeschlagen haben bis die Scheibe zerbrach und er die 50-jährige Frau attackierte. „Das war kein Mensch mehr. Das war ein Tier“, sagt ein Zeuge später vor Gericht aus.

Freunde des Angeklagten hatten zuvor berichtet, dass der junge Mann schon häufiger Gewaltphantasien gehabt haben soll. So habe er nach Aussage seines Freundes schon mal Sachen gesagt, wie, dass er gerne mal jemanden foltern oder jemanden im Keller zwangsernähren wolle. Er wolle Menschen den Arm abbeißen oder mit einer Gabel auf sie einstechen. Deshalb habe man ihn „den Psychopathen“ genannt. Inzwischen liegt auch ein psychiatrisches Gutachten vor. Der Psychiater hält den Angeklagten für seelisch gesund (der TV berichtete). Bei dem jungen Mann sei es zu einem „vorübergehenden psychotischen Zustand, einer Episode, ausgelöst durch Rauschgift“ gekommen.