1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Hans-Dietrich Genscher kommt nach Prüm

Hans-Dietrich Genscher kommt nach Prüm

PRÜM. (red) In Gedenken an seinen im Oktober 2004 verstorbenen Gründer und langjährigen Vorsitzenden Werner Blindert verleiht der Geschichtsverein "Prümer Land" am Freitag, 19. Mai, 19.30 Uhr, erstmals den Werner-Blindert-Preis.

Erster Preisträger des neuen Historikerpreises ist der frühere Innen- und Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Dietrich Genscher, der im Rahmen der Veranstaltung einen Vortrag mit dem Thema "Die Deutsche Einheit" halten wird. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Der Werner-Blindert-Preis wird künftig in unregelmäßigen Abständen abwechselnd in den Kategorien "Geschichte überregional" und "Geschichte regional" verliehen. In der Kategorie "Geschichte überregional" wird der Preis an bekannte deutsche Persönlichkeiten als Anerkennung für deren herausragende Leistungen auf historischem Gebiet oder für deren Verdienste um die Entwicklung der deutschen Geschichte verliehen. In der Kategorie "Geschichte regional" wird der Preis an Historiker verliehen, die sich durch ihre Arbeit große Verdienste um die Geschichtsforschung im Prümer Land erworben haben. In seiner Funktion als deutscher Außenminister stand Hans-Dietrich Genscher für eine Ausgleichspolitik zwischen Ost und West und entwickelte eigene Strategien für eine aktive Entspannungspolitik. Er hatte großen Anteil an der europäischen Einigung und in besonderem Maße am Gelingen der deutschen Wiedervereinigung. Im Spätsommer 1989 erreichte Genscher die Ausreiseerlaubnis für diejenigen DDR-Bürger, die sich noch vor einer Maueröffnung in die deutsche Botschaft in Prag geflüchtet hatten. Daneben setzte er sich für eine wirksame Unterstützung der politischen Reformprozesse vor allem in Polen und Ungarn ein. 1992 schied Genscher auf eigenen Wunsch aus der Bundesregierung aus, der er insgesamt 23 Jahre angehört hatte. Ewiger Bestandteil der deutschen Geschichte ist die schon jetzt historische Szene, als Genscher vom Balkon der Prager Botschaft den DDR-Bürgern die frohe Kunde der Ausreiseerlaubnis übermittelte und grenzloser Jubel ausbrach. Genscher, der über die Parteigrenzen hinaus für seine Leistungen anerkannt ist, wird aus diesen Gründen der erste Träger des mit 2500 Euro dotierten Preises sein, der von der Kreissparkasse Bitburg-Prüm gestiftet wird.