HARALD IM STAU

Helenenberg-Karussell. So heißt das neue Spiel, das auf der Umleitung Richtung Irrel gespielt wird. Es braucht für dieses Spiel nur wenige Zutaten und ein wenig mehr Zeit. Und die bringt jeder Verkehrsteilnehmer mit, wenn er dieser Tage von Bitburg nach Trier oder umgekehrt unterwegs ist.

Zwei spanische Fernfahrer - sicher erst muntere 13 Stunden ohne Pause unterwegs - haben am Dienstag eine eindrucksvolle Demonstration des neuen Freizeit-Spaßes gegeben. Gegen 10 Uhr blockierten die beiden Iberer aus dem apfelsinenbomberbetreibenden Hause Camillo Perreira mit ihren Last-Zügen minutenlang den Kreisel hinter der Zwangsabfahrt für den Transitverkehr aus aller Herren Länder. Sie waren sich anscheinend einfach nicht darin einig, wie sie denn die Umleitung umgehen sollen. Durch das Fahren über die abgekürzte Umleitung lassen sich vermutlich zehn Liter Diesel und zehn Minuten Fahrzeit einsparen. Aber die magische Abfahrt fanden die beiden Trucker nicht. Und wenn du mal nicht weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis, dachten sie sich während ihrer rund zehnminütigen Beratung, bei der die LKW sicher fast zehn Liter Diesel verbrauchten. Vielleicht hätten sie einfach der offiziellen Umleitung folgen sollen. Das trauten sie sich aber nicht, weil vielleicht die Bremsen ihrer LKW zu schlecht waren oder weil die Ladung auf der Abfahrt zur Irreler Mühle endgültig zu verrutschen drohte oder die Reifen zu sehr abgefahren waren, um durch die Linkskurve in Eisenach zu kommen. Aber das - wer hätte es anders erwartet - ist eine andere Geschichte...Harald Jansen Weil zwischen Helenenberg und Meilbrück die Fahrbahn der B 51 saniert wird, müssen Verkehrsteilnehmer bis 4. September Behinderungen in Kauf nehmen. Der Verkehr in Richtung Bitburg quält sich über Irrel und Wolsfeld. In Richtung Trier gilt entlang der Baustelle Tempo 30. TV-Redakteur Harald Jansen, Berufspendler zwischen Trier und Bitburg, berichtet in unserer Kolumne "Harald im Stau" zwei Wochen lang über seine Erfahrungen und die anderer in der Verkehrskarawane. Was erleben Sie im Stau auf der B 51? Mailen Sie uns an eifel-echo@volksfreund.de.