Hart durchgreifen

Zum jüngsten Unfall auf der B 50 meint dieser Leser:

Dort, wo sich der Unfall ereignete, besteht Überholverbot und eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70 Kilometer pro Stunde! Was muss denn noch unternommen werden? Da muss man doch genauso hart durchgreifen wie bei den Rasern, die bei Wolsfeld den schweren Unfall verursacht haben. Nur ist hier leider nichts mehr mit dem Autoverkauf. Den Schrott möchte keiner mehr haben. Also, die "Pappe" weg (pro 100 Euro Schadenssumme einen Monat) und den ganzen Schaden inklusive Kosten für Rettung, Polizei, Feuerwehr, Straßenmeisterei und Schadenersatz für den unschuldigen anderen Fahrer.

Günter Reinehr, Gondorf

Strassenverkehr