Hartnäckigkeit lohnt sich

Hartnäckigkeit lohnt sich

Man kann die Autos zählen und die Fußgänger und zu dem Ergebnis kommen, dass die Richtwerte für Fußgängerüberwege in Mettendorf nicht erreicht werden.

Man kann die Autos zählen und die Fußgänger und zu dem Ergebnis kommen, dass die Richtwerte für Fußgängerüberwege in Mettendorf nicht erreicht werden. Man kann damit argumentieren, dass Ortskundige dann die Fußgänger nicht mehr beachten. Wobei es für viele seltsam klingt, wenn man auf eine Regelung verzichtet, weil man davon ausgeht, dass sie nicht befolgt wird. Dann wären wohl auch Geschwindigkeitsbeschränkungen an vielen Stellen sinnlos. Alle Begründungen für den Verzicht auf Fußgängerüberwege in Mettendorf werden verstummen, sobald ein Kind an der L 4 zu Schaden gekommen ist. Deshalb haben Eltern und Gemeinderat Recht, dass sie auf sichere Stellen zum Überqueren der Straße pochen. Und es ist gut, dass die zu beachtenden Grenzwerte deutlich niedriger sind als vor 17 Jahren, so dass Mettendorf vermutlich gute Karten hat, dass die Hartnäckigkeit belohnt und der Verkehr sicherer wird. l.ross@volksfreund.de