1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Hefetorten und Handwerkskunst locken nach Trimport

Hefetorten und Handwerkskunst locken nach Trimport

Am Sonntag, 4. Oktober, öffnen zum 20. Mal in Trimport die Stände des Hobby- und Bauernmarkts. Der Kulturverein hat als Veranstalter wieder ein abwechslungsreiches und traditionelles Angebot auf die Beine gestellt.

Trimport. Ob Strickwaren, Holzarbeiten, Selbstgebackenes oder Bienenwachskerzen, Herbstdekorationen oder handgefertigter Schmuck - Besucher des traditionellen Trimporter "Hobby- und Bauernmarkts" haben stets die Qual der Wahl. Für jeden Geschmack sollte etwas zu finden sein. Der beliebte Hobby- und Bauernmarkt findet alljährlich am ersten Wochenende im Oktober statt. An diesem Sonntag, 4. Oktober, ist es wieder soweit.

Zum bereits 20. Mal hat der Trimporter Kulturverein Hobbybastler und Landwirte eingeladen, den kleinen Eifelort in eine riesige Flaniermeile zu verwandeln - die Marktstände öffnen um 9 Uhr.

Hunderte Gäste werden dann durch die Straßen bummeln, um Handwerksarbeiten zu bestaunen, das eine oder andere Kunstwerk zu kaufen und mit den Standbetreibern über ihre Passionen zu plaudern. Weiterhin besteht die Möglichkeit Oldtimer-Traktoren und schöne alte Autos zu besichtigen. Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. Bereits zum Mittagstisch werden zwei deftige Menüs - Rindfleisch mit Senfsoße, Kartoffeln und Gemüse, sowie Saftschinken mit Kapesteartisch und dicken Bohnen serviert. Besonders beliebt als Leckerei so nebenbei: die frischgebackenen Hefetorten, allen voran die bereits berühmte "gefüllte Streuseltorte" nach einem besonderen Hausrezept.
Während die Erwachsenen sich an den Ständen amüsieren dürfen, wird auch den jungen Gästen einiges geboten. Kinder können kostenloses Ponyreiten genießen, sich beim Kinderschminken verzaubern lassen oder auch einfach im Streichelzoo mit typischen Haustieren der Eifel auf Tuchfüllung gehen. aff