Heimat aus Sicht eines Eifelers

Heimat aus Sicht eines Eifelers

Die Eifel in ihrem jahreszeitlichen Wechsel hat der Hobbyfotograf Fritz Knob in zahlreichen seinen Fotos festgehalten. 130 davon sind ab Montag, 9. März, in der Schalterhalle der Raiffeisenbank Westeifel in Waxweiler zu sehen. Die Vernissage ist Freitag, 6. März, um 15 Uhr.

Waxweiler. (red) Der Moment kurz vor Sonnenaufgang, die Farbenpracht des Abendrots, das frische Grün des Frühlings, das bunte Herbstlaub - je nach Tages- und Jahreszeit erscheint die Eifellandschaft in einem völlig neuen Gesicht. Im Sommer erstrahlt sie in starken Farben, der Winter hüllt sie in glitzernde Schneeflächen.

All das hat der Hobbyfotograf Fritz Knob in seinen Fotos in seiner persönlichen Sichtweise festzuhalten versucht. Die etwa 130 Fotos in dieser Ausstellung "Die Eifel - Heimat, wie ich sie sehe" stammen aus dem engeren Heimatbereich um Waxweiler und aus weiter entfernten Teilen der Eifel.

Eine Auswahl von Bildern, die dabei entstanden sind, zeigt er in einer Fotoausstellung vom 9. März bis 3. April in der Schalterhalle der Raiffeisenbank Westeifel in Waxweiler.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 6. März, um 15 Uhr. Musikalisch umrahmt wird die Eröffnung von Hans-Peter Gansen.

In der Filialen der Raiffeisenbank Schönecken gastiert die Fotoausstellung von Fritz Knob vom 6. April bis 17. April, in Arzfeld vom 20. April bis 8. Mai.

Mehr von Volksfreund