Heimat geht durch den Magen: Soldaten auf der Air Base Spangdahlem feiern heute Thanksgiving

Spangdahlem · Mit einem Stück Tradition auf dem Teller feiern die amerikanischen Air-Force-Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Spangdahlem fernab der Heimat heute Thanksgiving. Für einsame Soldaten gibt es in einem Restaurant auf der Base eine Party.

 Traditioneller Truthahn: Der ehemals in Spangdahlem stationierte Oberst Thomas Feldhausen, ehemaliger Vize-Kommandeur, und der damalige Kasernenfeldwebel Vance Clarke tranchieren im vergangenen Jahr auf der Thanksgivingfeier den Truthahn. Foto: U.S. Air Force

Traditioneller Truthahn: Der ehemals in Spangdahlem stationierte Oberst Thomas Feldhausen, ehemaliger Vize-Kommandeur, und der damalige Kasernenfeldwebel Vance Clarke tranchieren im vergangenen Jahr auf der Thanksgivingfeier den Truthahn. Foto: U.S. Air Force

Spangdahlem. Außen knusprig und innen saftig. So mag Feldwebel Kyle Gese aus Minnesota in den Vereinigten Staaten den traditionellen Thanksgiving-Truthahn am liebsten.
Seit zwei Jahren ist der 21-Jährige auf der Air Base in Spangdahlem stationiert. Insbesondere an Feiertagen wie Thanksgiving (englisch für "Danksagung"), das heute auf der Air-Base gefeiert wird, plage viele junge Soldaten das Heimweh, sagt Gese. "Aber alle, die hier auf dem Stützpunkt keine Familie und Bekannte haben, feiern den nationalen Feiertag heute Abend gemeinsam in einem Restaurant auf dem Stützpunkt."180 Gäste erwartet


Niemand müsse das Fest alleine zu Hause verbringen, es sei denn, man möchte das so. Die offizielle Party sei für die jungen Soldaten auf der Base sehr wichtig, sagt Gese. "Es bedeutet uns viel, dass man versucht, uns auf der Base ein wenig das Gefühl von einem Zuhause zu vermitteln."
Indem er das Fest gemeinsam mit seinen Kollegen feiere, falle es ihm leichter, nicht an die Familie in den Vereinigten Staaten zu denken, erklärt der Feldwebel.
Anlässlich der Feierlichkeit spendiert die Kommandantur den Soldaten auf dem Stützpunkt fernab der Heimat ein Festmahl. "Für das traditionelle Thanksgiving-Essen wird ein Truthahn gefüllt und langsam gebraten. Dazu gibt es Süßkartoffeln, in Butter gerollte Maiskolben und Maisbrot", sagt Gese. Auf der Party am Abend werden 180 Soldaten erwartet, sagt Iris Reiff vom Presse- und Informationsbüro Spangdahlem. Im vergangenen Jahr seien zehn Truthähne verspeist worden.
Eine weitere Tradition sei es, an dem Tag American Football im Fernsehen anzuschauen, sagt Gese. "Normalerweise spielen die Chicago Bears, Dallas Cowboys oder Detroit Lions." Zudem sei Thanksgiving die Zeit zum Reflektieren und sich der guten Dinge bewusst zu werden, die das Jahr über passiert seien - eine kleine Pause zu machen und dafür zu danken.
"Mir ist aufgefallen, dass sich die Soldaten der Air Force, die in Spangdahlem stationiert sind, während dieser Zeit besonders umeinander kümmern. Viele Soldaten laden andere Kollegen zum Thanksgivingessen zu sich nach Hause ein." Dann werde zusammen gegessen, viel gelacht und man amüsiere sich mit Gesellschaftsspielen, sagt Gese. "Es ist schön, zu wissen, dass die Air Force-Soldaten sich umeinander kümmern, sodass niemand alleine zurückbleibt."
Auf der Basis arbeiten 5000 Amerikaner sowie 800 deutsche Angestellte. Rund 7000 Familienangehörige leben ebenfalls auf dem Stützpunkt. Hinzu kommen seit 2009 vorübergehend Angehörige der kanadischen Streitkräfte. Der größte Teil der dort stationierten Soldaten gehört zum 52. Jagdgeschwader (52nd Fighter Wing) unter der Führung von Kommandant Colonel David J. Julazadeh.Extra

Wenn die Bauern im Herbst alle Feldfrüchte, Obst und Gemüse auf ihren Feldern abgeerntet haben, wird in Deutschland das Erntedankfest gefeiert. Mit dem Fest soll in Dankbarkeit an die Ernte erinnert werden - und auch daran, dass es nicht allein in der Hand des Menschen liegt, über ausreichend Nahrung zu verfügen. So ein ähnliches Fest feiern auch die Menschen in den USA im November mit dem "Thanksgiving Day". Allerdings ist Thanksgiving nicht einfach die amerikanische Version des Erntedankfestes, sondern es ist ein Dankfest für alles Gute und allen Erfolg. Quelle: Wikipedia