1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Heiße Kisten, spannende Wettbewerbe

Heiße Kisten, spannende Wettbewerbe

Welcher Ort in der Eifel kann schon von sich behaupten, dass mehr als sechsmal so viele Besucher zu einem Rennen kamen, als der Ort Einwohner hat? Das ist in diesem Falle nicht der Ort mit dem berühmten Ring, sondern die kleine Ortsgemeinde Plascheid mit rund 90 Einwohnern in der Verbandsgemeinde Neuerburg. Dort kämpften am Samstag fahrende Badewannen, rasende Bierflaschen und viele weitere, kreative Seifenkisten auf der gut 300 Meter langen Bergrennstrecke um den Siegespokal.

Einige Hundert Besucher verfolgten das Rennen, bei dem rund 30 Fahrer an den Start gingen.
Auch die sechste Auflage des Plascheider Seifenkistenderbys war ein Fest für die ganze Familie. Da fieberte die Mutter bei den Rennen ihrer beiden Söhne, die in einem zigarrenförmigen Gefährt die Nase vorn hatten. In einer Kiste, die gerade anderthalbmal so groß war wie ein Schubkarren, saßen zwei erwachsene "Feuerwehr-Rennmänner", die sich mit dem Fahrer des Nachbaus eines Porsche 934 ein spannendes Duell lieferten. Eine Audi-Rennwagenkopie flog rauchend um die Ecke und brauste mit hohem Tempo die Strecke entlang. Die Zuschauer belohnten besonders spannende Szenen mit viel Applaus. Das sollte den Organisatoren und Ideengeber der Veranstaltung vom Verein "Ploscheder Bieren a Bungen" Mut machen, das Rennen auch in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben und die Familienfreundlichkeit dabei hochzuhalten. ang