1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Heiße Tänze in der Eifel

Heiße Tänze in der Eifel

Die Karibische Nacht am Sonntagabend war der krönende Abschluss eines tollen Folkloretages in Bitburg. Tanzten am Nachmittag die Menschen aller Nationen noch in den Straßen der Stadt, so genossen sie zum Tagesausklang Musik und Tanz aus der fernen Karibik.

Bitburg. (rh) Das hat schon was. Wir Europäer kennen die Karibik als exotischen Teil des Atlantiks. In der Karibik lebt ein buntes Völkergemisch mit etwa 35 Millionen Einwohnern. Neben den sehr wenigen noch verbliebenen Ureinwohnern leben dort vor allem Menschen afrikanischer und europäischer Herkunft, Kreolen, sowie Inder und Chinesen auf den verschiedenen Inseln der Karibik. Spanisch und Englisch sind die Hauptsprachen der Karibik, daneben Französisch, Niederländisch und verschiedene Kreolsprachen. Doch die internationalen Sprachen, in denen sich Menschen aller Nationen mühelos verstehen, sind die Musik und der Tanz. Davon gab es Sonntagabend eine ganze Menge. Für den frischen Rhythmus sorgte die Live-Band "XY". Mit viel Schwung boten die Tanzgruppen jede Menge Vorführungen, Unterricht in Samba, Salsa, Reggae, Merengue und Limbo. Da geriet das Publikum ins Schwärmen, swingte mit und genoss einen wunderbaren Abend beim europäischen Folklore-Festival in Bitburg.