Heroin-Dealer muss für drei Jahre ins Gefängnis

Verhandlung vor dem Amtsgericht Bitburg endet : Heroin-Dealer muss für drei Jahre ins Gefängnis

Das Amtsgericht Bitburg hat am Mittwoch einen Drogendealer zu einer Haftstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt. Dies teilte die Direktorin Claudia Stadler nun mit.

Laut Pressemitteilung sahen es die Richter als erwiesen an, dass der 42-jährige Eifeler zwischen März und August 2018 im Raum Bitburg mit Heroin gehandelt hat. Besorgt habe er sich den Stoff wohl in den Niederlanden. Mehrfach kaufte er bei einem Rauschgifthändler wohl 30 bis 35 Gramm der illegalen Droge und brachte sie rund um die Bierstadt mit Gewinn unter die Leute. Diese Erlöse hat das Amtsgericht Bitburg inzwischen eingezogen.

Der vergleichweise harte Richterspruch erklärt sich durch frühere Verurteilungen des Angeklagten, die in die Strafe miteinbezogen wurden. Juristisch gesehen ist der Drogendealer wohl kein unbeschriebenes Blatt. Laut Stadler ist der 42-Jährige „mehrfach einschlägig vorbestraft“.

Mehr von Volksfreund