1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Hier geht die Post ab: Neuerburg hat neuen Zustellstützpunkt

Hier geht die Post ab : Neuerburg hat neuen Zustellstützpunkt

(red)  6800 Pakete und 64 600 Briefe pro Woche gehen von hier weg, 26 Postler gehen hier täglich ein und aus: Neuerburg hat einen neuen Zustellstützpunkt, kurz ZSP.  Das Gebäude ist 703 Quadratmeter groß (Grundstückfläche: 3061 Quadratmeter), liegt in der Kölner Straße 14a und gehört zur Deutschen Post.

Zwar starten bereits seit einigen Tagen die Zusteller von hier aus zu den Kunden. Denn sie sind von der Poststraße 6  in das neue Betriebsgebäude umgezogen. Anke Podewin, Leiterin der Postniederlassung Koblenz und damit zuständig für die Leitregionen 54 und 56, Bernd Dietrich, regionaler Politikbeauftragter der Deutschen Post sowie der Stadtbürgermeister Lothar Fallis sowie der Verbandsbürgermeister Moritz Petry, eröffnen  den neuen Zustellstützpunkt dennoch offiziell.

Podewin: „Sämtliche Briefe und zusätzlich auch Pakete für Kunden aus Neuerburg und VG Südeifel sowie für Kunden der Gemeinde VG Arzfeld werden über den neuen Standort  für die Zustellung vorbereitet. Von hier aus starten unsere Mitarbeiter täglich ihre Tour.“

Warum der neue Standort? „Der Online-Markt wächst weiterhin“ , sagt Podewin.  Durch die Pandemie gebe es vermehrt Online-Bestellungen, und diese Ware müsse  auch zu den Kunden, sei es als Paket, Päckchen, Warensendung oder auch als Briefsendung.