1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Hier wird noch richtig Skat gekloppt

Freizeit : Hier wird noch richtig Skat gekloppt

Die Bitburger Herzbuben pflegen die Tradition des Skatspiels  und laden am Sonntag wieder zum großen Turnier. Der beste Spieler gewinnt 500 Euro.

Geben, hören, sagen: Wer diese Formel hört, weiß, was die Stunde geschlagen hat. Skat ist angesagt. Das Spiel, bei dem die Bauern Trumpf sind, gehörte vor einigen Jahrzehnten noch zum festen Ritual in den Kneipen der Region. Skatvereine wie die Bitburger Herzbuben halten diese Tradition aufrecht.

Dazu gehört auch, Turniere auszurichten, bei denen Skatspieler sich untereinander messen können. Zu den größten Turnieren in der Region zählt auch das der Herzbuben. Am Sonntag, 19. Januar, ist es wieder so weit. Mehr als 200 Kartenspieler aus der ganzen Region werden im Haus der Jugend in Bitburg erwartet.

Es ist die 31. Auflage des Großturniers. Der Vorsitzende der Herzbuben, Matthias Hauer, ist mit seinem Team mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. „Bei so vielen Teilnehmern muss schon Einiges bedacht werden. Schließlich soll der Spielbetrieb reibungslos ablaufen“, sagt Hauer.

Während es längst auch einige Frauen in den Reihen der Turnierspieler gibt, ist die Zahl der Jugendlichen eher übersichtlich. „Das ist schade“, sagt Hauer. Er führt das auf Video- und Computerspiele und ein insgesamt größeres Freizeitangebot zurück. Ein Angebot, das Hauer sich in seiner Jugend nicht hätte vorstellen können. Hauer ist seit fast 40 Jahren Mitglied bei den Herzbuben. Die Faszination hat ihn aber viel früher schon gepackt. Die Freude am Skatspiel ist für Hauer leicht erklärt: „Jedes Spiel ist anders. Taktik ist gefragt. Und es ist gesellig.“

Beim Turnier geht es familiär zu, wie Hauer sagt. Durst und Hunger braucht niemand zu leiden. Und es gibt Geld und Sachpreise zu gewinnen: 500, 300 und 150 Euro für die drei Erstplatzierten.

Turnier am Sonntag: Anmeldungen sind vor Ort bis 14.15 Uhr möglich. Turnierbeginn ist um 14.30 Uhr. Das Startgeld beträgt zwölf Euro für Erwachsene und sechs Euro für Jugendliche. Gespielt wird in zwei Serien mit jeweils 48 Spielen.