Hilfe für die Ärmsten

HILLESHEIM. (bb) Die Ordensschwester Véronique Pémou hat in Burkina Faso ein Mädchenheim aufgebaut. Zur Unterhaltung und Erweiterung der Einrichtung ist sie auf Spenden und Patenschaften angewiesen. Am Samstag, 3. Juli, stellt sie das Projekt im Hillesheimer Pfarrheim vor.

Barakissa ist 15 Jahre alt. Ihre Mutter starb, als sie noch ein Baby war. Der Vater machte sich mit einer anderen Frau aus dem Staub und ließ das Mädchen bei der Großmutter zurück. Nun ist auch sie tot, und Barakissa ist völlig auf sich gestellt. Auch Florentine ist mutterseelenallein. Ihre Eltern, deren einziges Kind sie war, sind gestorben. Sourata ist körperbehindert. Eine solide Berufsausbildung ist ihre einzige Chance, doch ihr Vater hat dafür kein Geld. Barakissa, Florentine und Sourata sind drei der 72 Mädchen, die zur Zeit im Foyer Sainte Monique in Banfora/Burkina Faso leben - gegründet und geführt von der katholischen Ordensschwester Véronique Pémou. Sie ist eine selbstbewusste, moderne Frau, die in Nantes und Lyon Literatur und Theologie studiert hat. Einmal im Jahr kommt sie nach Europa, nimmt an Exerzitien in Frankreich teil und besucht eine befreundete Ärztin in Daun sowie Rita und Götz Krieger in Hillesheim. Die beiden sind Mitglieder des Solidaritätskreises Westafrika und kennen Schwester Véronique von ihren Rundreisen durch Burkina Faso, bei denen die Projekte, die der Verein finanziert, besucht, eingeweiht und kontrolliert werden (der TV berichtete). In diesem Jahr unterstützt der Solidaritätskreis Véroniques Mädchenheim und stellt der Ordensfrau 5500 Euro für den Bau und die Einrichtung eines Klassenzimmers zur Verfügung. Zudem hat der Verein Véronique Pémou nach Hillesheim eingeladen und gibt ihr so ein Forum, um auf ihr Lebenswerk aufmerksam zu machen und ihr bei der Suche nach Sponsoren und Pateneltern zu helfen. Das Foyer platzt aus allen Nähten, und die Leiterin muss viele Bewerberinnen abweisen. Am Samstag, 3. Juli, 20 Uhr, stellt Schwester Véronique das Projekt im Pfarrheim Hillesheim vor. Wer das Projekt von Véronique Pémou unterstützen will, kann Geld spenden oder eine Patenschaft über ein Mädchen übernehmen. Kontaktadresse: Solidaritätskreis Westafrika, Karl-Wilhelm Simonis, Telefon 06593/98780. Spendenkonto bei der Kreissparkasse Daun, Nummer 2010171, BLZ 58651240, Stichwort: Foyer Sainte Monique.