Hindernisse vermeiden

BITBURG. (red) Die Stadt Bitburg bittet Autofahrer, so zu parken, dass Müll- und Rettungsfahrzeuge in engen Straßen nicht behindert werden.

In jüngster Zeit gab es vor allem bei der Müllabfuhr, in Einzelfällen auch bei Feuerwehr- und Rettungseinsätzen sowie im Liefer- und Busverkehr Probleme. Der Grund: Verkehrsteilnehmer hatten beim Parken nicht darauf geachtet, dass der verbleibende Straßenraum mindestens drei Meter breit sein muss. Deshalb bittet die Stadtverwaltung Bitburg alle Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme. Nach den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung ist das Halten und Parken an engen Straßenstellen unzulässig. Das bedeutet, dass auch ohne Beschilderung das Abstellen von Fahrzeugen immer dann verboten ist, wenn daneben eine Straßenbreite von weniger als drei Metern bleibt.

Mehr von Volksfreund