HINTERGRUND

Helden im Alltag Der Trierische Volksfreund und RWE Rhein-Ruhr fördern gemeinschaftliches Engagement und suchten im Landkreis Bitburg-Prüm gemeinsam die "Helden im Alltag". Sich ins Blitzlichtgewitter zu stellen, ist nicht jedermanns Sache.

Gerade, wenn die ehrenamtliche Arbeit auf viele Schultern verteilt ist. Den meisten unserer Helden geht es so. Trotzdem haben sie sich für den guten Zweck bereit erklärt, symbolisch für die Gruppe nach vorne zu treten. Unvergessen bleibt dabei natürlich die Arbeit der anderen Aktiven. Und unvergessen sollte auch bleiben, dass der Gewinn an das ehrenamtliche Projekt wandert, also der gesamten Gruppe zugute kommt. Zehn Helden machten das Rennen. Bis Freitag, 8. Juli, stellen wir jeden Tag zwei Helden und ihr ehrenamtliches Engagement vor. Anschließend erscheinen am Samstag, 9. Juli, alle zehn Helden nochmals in Kurzform. Dann sind unsere Leser gefragt. Sie stimmen per Telefon ab, welche drei der zehn Helden 1000, 2000 beziehungsweise 3000 Euro für ihr ehrenamtliches Projekt erhalten. Auch das Engagement für die Helden wird belohnt. (ttl)

Mehr von Volksfreund