HINTERGRUND

Park & Ride Für die Besucher des Deutschen Wandertages wird am Sonntag, 16. Juli, insbesondere für die Teilnehmer und Zuschauer des Festzuges, ein Park&Ride-System eingerichtet, da die Innenstadt ab 13 Uhr komplett abgesperrt ist.

Die Parkschleifen laufen wie folgt: Schleife 1: Prümtalstraße, Campingplatz, Dausfeld, Dausfelder Höhe bis Einmündung Ardennenring. Dieser Bereich wird im Einbahnstraßenverkehr befahren und einseitig beparkt. In diesem Abschnitt sind vier Park&Ride-Haltestellen eingerichtet. Die Verkehrs- und Parkregelung wird durch die Feuerwehr Weinsfeld organisiert. Schleife 2: Weinsheim, Industriestraße, Parkplätze Streif, Prüm Türenwerke, Stihl. In diesem Bereich sind drei Park&Ride-Haltestellen eingerichtet. Die Verkehrs- und Parkregelung wird durch die Feuerwehr Weinsheim organisiert. Auf diesen Linien laufen Pendelbusse in ausreichender Zahl, um die ankommenden Besucher in die Innenstadt zu befördern. Haltestelle zum Aussteigen ist an der Bushaltestelle Fort Madison-Straße. Von hier aus werden die Park&Ride-Busse auch nach dem Festzug die Besucher wieder zu ihren Fahrzeugen bringen. Die Busse fahren morgens ab 10 bis abends um 20 Uhr. Die Besucher aus dem Umland werden gebeten, das System in Anspruch zu nehmen. Die aus Richtung Gerolstein anreisenden Besucher sollten möglichst gleich die Parkplätze in Weinsheim anfahren. Die Nutzung der Park&Ride-Busse ist kostenlos. In der Stadt Prüm können die öffentlichen Parkplätze, Parkhaus und Parkdeck sowie die ehemalige Bahnrampe genutzt werden. Das Prümer Ausstellungsgelände ist ausschließlich für angemeldete Busse reserviert. (red)

Mehr von Volksfreund