HINTERGRUND

Geschichte Manfred Trost weiß viel über die Geschichte seines Hauses zu erzählen. Er hat viel Zeit mit Recherchen in den Archiven von Koblenz, Luxemburg, Den Haag und Wien verbracht. Erbaut zwischen den Jahren 1790 und 1812, ist das Haus noch unter dem kulturellen Einfluss der österreichischen Kaiserin Maria Theresia geplant worden.

Maria Theresia wollte herrschaftliche Bauernhöfe errichten lassen, um mit den daraus erzielten Steuergeldern Schulen und Krankenhäuser finanzieren zu können. Sie schickte Baumeister und Steinmetzen in die Eifel und sorgte so für die bis heute eher eifel-untypischen Bauformen. Im Wohnhaus fand die Familie handgemalte königliche Katasterunterlagen, die sie dem Landesmuseum in Mainz zur Verfügung stellte. Auch österreichische Geldmünzen aus dem 18. Jahrhundert - gefunden im Geheimfach eines alten Hochzeitsschranks - zeugten noch von der vorpreußischen Vergangenheit.