Historikerin spricht in Prüm über Kaiser Lothar I.

Historikerin spricht in Prüm über Kaiser Lothar I.

Kaiser Lothar I. starb im Jahr 855 als Mönch im Kloster Prüm.

Doch was führte zum Klostereintritt des bedeutenden Karolingers? Warum wurde der Kaiser zum Mönch? Und was passierte zuvor in Lothars Leben? Diesen und anderen Fragen geht die Historikerin Maria Schäpers in einem Vortrag des Geschichtsvereins Prümer Land nach. Sie zeichnet dabei ein historisch interessantes Bild des Monarchen und seinen Beziehungen zu Prüm.
Der Termin ist am Freitag, 19. April, 19.30 Uhr, in Prüm (Konvikt). Der Eintritt ist frei. An diesem Tag gibt es im Eingangsbereich des Konvikts eine Ausstellung zu Kaiser Lothar I. und den Karolingern.
Die Referentin studiert in Bonn Geschichte und schreibt zurzeit an einer Dissertation über Kaiser Lothar I. red

Mehr von Volksfreund