1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Historischer Kohlenmeiler soll viele Gäste anlocken

Historischer Kohlenmeiler soll viele Gäste anlocken

Am Rand des Nationalparks Eifel kokelt in Düttling wieder ein Kohlemeiler. Aus diesem Anlass wird es gleich Feste geben: Am kommenden Sonntag, 18. Mai, und am Donnerstag, 22. Mai.

Heimbach-Düttling. (red) Kohlemeiler haben in der Eifel eine lange Tradition, die in Düttling wieder neu "gezündet" wird. Der Monat Mai steht im Zeichen der Meilerei: Gerd Linden und seine Söhne Daniel und Markus sowie Frank Kelleners haben den ersten historischen Meiler am Rande des Nationalparks Eifel aufgebaut und lassen ihn verkohlen.Hierbei entstehen Temperaturen bis zu 380 Grad Celsius. Aus Anlass des Meilers wird es zur Hälfte des Verkohlungsprozesses am Sonntag, 18. Mai, in Verbindung mit dem Tag der offenen Tür in der Wildniswerkstatt Düttling des Nationalparks Eifel, ein Meilerfest geben. Ebenso beim Öffnen des Meilers am Donnerstag, 22. Mai. Bei diesen Festen wird der sogenannte "Köhlerbraten" verkauft. Und für Jung und Alt wird es die verschiedensten Aktivitäten geben. "Dies soll eine Generalprobe sein und bei Erfolg zu einer ständigen jährlichen Einrichtung werden", sagt Initiator Gerd Linden. Weitere Infos und Termine gibt es unter www.nationalpark-eifel.de.