1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Höhepunkte der Chorliteratur

Höhepunkte der Chorliteratur

Einer der angesehensten und traditionsreichsten Chöre Deutschlands kommt nach Prüm: Als Zusatz-Konzert zum Trinitarier-Festival tritt der Dresdner Kreuzchor in der Prümer Basilika auf. Der TV präsentiert das Konzert.

Prüm/Arzfeld. "Das wird ein ganz besonderes Konzert", verspricht Patrick Schnieder, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld. "So etwas haben wir nicht alle Tage in der Region." Grund für seine Freude ist der Dresdner Kreuzchor, der am Freitag, 9. Oktober, um 20 Uhr als Zusatzkonzert des Trinitarier-Festivals in der Prümer Basilika auftreten wird. "Das ist ein Spitzenereignis für alle Musikfreunde der Region", sagt Schnieder.

Auch Regionalkantor Christoph Schömig bemüht sich nicht, seine Begeisterung über die Gäste aus Sachsen zu verbergen: "Wir bekommen nicht jeden Tag eine solche Spitzenanfrage für die Basilika. Angesichts des geplanten Programms geht einem das Herz auf, das sind absolute Höhepunkte der Chorliteratur."

Auf dem Programm stehen Stücke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Oskar Wermann und Johannes Brahms.

Ganz besonders freut sich Schömig auf das Stück "Warning to the rich" für Bariton und gemischten Chor des zeitgenössischen Komponisten Thomas Jennefelt. Er selbst wird auf der Klais-Orgel zwei Stücke spielen. "Ich freue mich sehr auf das Programm, und es ist schön, dass ich dazu auf der Orgel spielen kann", sagt Schömig.

Ermöglicht wurde der Auftritt durch die gute Zusammenarbeit mit den luxemburgischen Nachbarn vom "Cube 521" aus Marnach, berichtet Schnieder. "So haben wir erfahren, dass der Chor auf seiner Tournee in Luxemburg gastiert, und haben es geschafft, auch einen Termin in der Westeifel zu organisieren", sagt Schnieder. "Und dafür ist die Basilika genau der richtige Ort."

Deshalb ist auch die Stadt Prüm als Mitorganisator im Boot - sehr zur Freude von Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy: "Unsere Basilika ist für dieses großartige Konzert natürlich prädestiniert. Ganz besonders freut mich aber, dass Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt haben."

Karten für das Konzert in der Basilika gibt es im Vorverkauf bei den Tourist-Informationen in Arzfeld, Prüm und Gerolstein zum Preis von 14 Euro für Erwachsene (Abendkasse 16 Euro), ermäßigt 7 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.