Höher als 100 Meter

Haushalt, Windkraft, Freibad, Schulen - die Liste der Themen, mit denen sich der Neuerburger Verbandsgemeinderat heute in seiner Sitzung ab 18 Uhr beschäftigen will, ist nicht nur lang. Dahinter verbirgt sich auch einiger Zündstoff.

Neuerburg. Einige brisante Themen stehen auf der Tagesordnung für die heutige Sitzung des Verbandsgemeinderats Neuerburg.

"Es wird wohl etwas länger dauern", ist sich Norbert Schneider, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, sicher.

Der Rat wird zwei Grundsatzbeschlüsse über Ortsentwässerungen in den Ortsgemeinden Bauler und Herbstmühle treffen. Ein Ingenieur-Büro hat Vorentwürfe erstellt, die in der Runde vorgestellt werden sollen. Danach stehen für das Projekt in Bauler Investitions-Kosten zwischen 740 000 und 1,02 Millionen Euro im Raum, in Herbstmühle sind Kosten von 144 000 bis 203 500 Euro im Gespräch.

"Spannende Diskussionen" erwartet VG-Chef Schneider bei der Grundsatz-Entscheidung über eine eventuelle Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich Windkraft in der VG Neuerburg. Der Betreiber des Windparks auf den Höhenzügen bei Hommerdingen/Hüttingen/Nusbaum möchte die bestehenden 18 Anlagen durch 14 bis 15 leistungsstärkere ersetzen. Diese wären allerdings höher als die im Flächennutzungsplan festgeschriebenen zulässigen 100 Meter.

Vor neun Jahren gab es einen Ratsbeschluss zum Thema Investitionskosten-Zuschuss für die Sanierung des Freibads Körperich. Sein Inhalt: Die VG Neuerburg unterstützt die Ortsgemeinde Körperich bei der Sanierung mit einem Zuschuss von 100 000 Euro, heute umgerechnet 51 129,19 Euro - auszuzahlen, sobald die Sanierung abgeschlossen wird. Dies ist nun neun Jahre später der Fall - um diese Kosten korrekt in den Haushaltsplan der VG einzustellen, muss der Rat nun die Fördervereinbarung noch einmal beschließen.

Interessant dürfte auch die Vorstellung des ersten Haushalts nach den Regeln der Doppik für die VG Neuerburg werden. Erstmals wird damit nicht nur deutlich, welche Zahlungsströme im Haushaltsjahr vermutlich fließen werden, sondern es ist beispielsweise auch der Werteverzehr von Sachgegenständen ersichtlich. Zudem können künftig die Veränderungen des kommunalen Eigenkapitals betrachtet werden.

Weitere Tagesordnungs-Punkte für den öffentlichen Teil der Sitzung: Der Rat beschließt im Zuge der Einrichtung einer Ganztagsschule in Mettendorf die Art der Mittagsverpflegung, stimmt über die Fortführung der betreuenden Grundschule in Körperich ab, entscheidet über eine Übergabe des Gebäudes der Grund- und Hauptschule Neuerburg an den Eifelkreis Bitburg-Prüm und bespricht ein weiteres Mal die Erstellung eines Klimaschutz-Konzepts für die VG Neuerburg.

Mehr von Volksfreund