| 20:33 Uhr

Hoffen auf neue Impulse

Prüm. Zum ersten Mal lädt die Verbandsgemeinde Prüm Jugendliche zu einer Gesprächsrunde ein: Am Dienstag, 16. April, soll das Treffen unter dem Motto "Jugend trifft Rat" stattfinden - so, wie es bei einem ersten Treffen im vergangenen November beschlossen worden ist.

Prüm. Die Jugendarbeit verbessern und die jungen Bürger für die Kommunalpolitik interessieren und auch einbeziehen: Das sind nur einige der Ziele, die sich der Verbandsgemeinderat Prüm für die Gesprächsrunden mit Jugendlichen gesetzt hat. Nach einem ersten Treffen im vergangenen Herbst steht nun der erste Termin fest: Am Dienstag, 16. April, sind alle Jugendlichen der VG um 16 Uhr in das Prümer Konvikt eingeladen.
Zunächst wird der Medienpädagoge Daniel Zils über das soziale Netzwerk "Facebook" informieren. Im Anschluss daran können die Jugendlichen selbst aktiv werden. In vier Kleingruppen aus Jugendlichen und Ratsmitgliedern sollen verschiedene Themen diskutiert werden, angefangen von neuen Möglichkeiten der Jugendarbeit, erneuerbaren Energien, der Beteiligung Jugendlicher in der Gemeinde und dem Zusammenleben von Jung und Alt bis zur Gestaltung des Hahnplatzes.
Austausch mit Ratsmitgliedern


Alle 20 Minuten wechseln die Teilnehmer ihren Themenbereich. Insgesamt soll das Treffen rund zwei Stunden dauern. Die Mitglieder des Rates erhoffen sich von den Gesprächen neue Impulse, wie die Jugendlichen stärker bei der Gestaltung der VG eingebunden werden können.
Auch vonseiten der Jugendlichen besteht Interesse daran, sich einzubringen. Das wurde schon beim ersten Treffen im Herbst deutlich. Damals betonten sie, dass es ihnen vor allem wichtig ist, wirklich ernst genommen zu werden. Das Interesse an kommunalen Themen ist bei den jungen Bürgern durchaus vorhanden. Denn beispielsweise der Hahnplatz betreffe alle Schüler des Regino-Gymnasiums, weil der Platz nun einmal direkt vor der Schule sei. Wenn dieser jetzt neu gestaltet werde, seien es ja die heutigen Jugendlichen, die am längsten damit leben müssten. Deshalb sei es gut, wenn nun auch ihre Anregungen und Vorschläge gehört werden.
Zur genauen Planung der Veranstaltung werden alle interessierten Jugendlichen gebeten, sich bei VG-Mitarbeiterin Elke Berens in der Verbandsgemeinde Prüm, Telefon 06551/943-104 oder E-Mail
elke.berens@vg-pruem.de, bis zum 12. April anzumelden. ch