Hohe Wasserstände in Eifeler Flüssen nach Regen und Tauwetter

Wetter : Hohe Wasserstände in Eifeler Flüssen

(lars) Regenfälle und Tauwetter haben Flüsse und Bäche im Eifelkreis am Wochenende anschwellen lassen. Größere Überschwemmungen gab es jedoch nicht. Am Stausee Bitburg (linkes Bild) wurde der Unterlauf der Prüm reguliert.

Foto: Florian Blaes
Foto: TV/Lars Ross
Foto: TV/Lars Ross
Foto: TV/Lars Ross
Foto: TV/Lars Ross
Die Kanalisation in Bollendorf ist überfordert, der Sauerstaden ist teilweise überschwemmt. Foto: TV/Lars Ross
Kyll bei Hüttingen. Foto: TV/Lars Ross

Der Pegel der Sauer bei Bollendorf lag am Sonntagnachmittag bei 2,96 Meter. Der Höhepunkt sollte nach Berechnungen des Hochwassermeldezentrums mit etwa 3,60 Meter in der Nacht zum Montag erreicht werden. Die leichte Überschwemmung auf der L1 (Sauerstaden/mittleres Bild) war der Tatsache geschuldet, dass die Kanalisation das Wasser nicht schnell genug ableiten konnte. Auch die Kyll - hier bei Hüttingen (rechtes Bild) - führte viel Wasser. An der Lieser in Wittlich wurde vorsorglich der Hochwasserschutz installiert. Auch dort sollten jedoch in der Nacht zum Montag die Pegel wieder fallen.