1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Huh-Bap" swingen im Advent

"Huh-Bap" swingen im Advent

Modernes, Klassisches, Weihnachtliches: Die A-Cappella-Gruppe "Huh-Bap" gestaltet am Sonntag, 19. Dezember, 17 Uhr, das "Adventsswingen" in der Prümer Basilika.

(red/fpl) Die Jungs der Gruppe "Huh-Bap" s(w)ingen zum Advent in der Basilika: "Die singen grandios gut", sagt Hermann Nahrings von der Jazz-Initiative Eifel, die das Konzert präsentiert. Der Eintritt dazu ist frei, die Jazz-Initiative bittet aber um eine Spende zugunsten der Basilika-Renovierung.

Wer ist "Huh-Bap"? Die fünf Sänger stammen aus der Eifel, sind aber inzwischen über halb Deutschland verstreut. Trotz der großen Distanz zwischen ihren Wohnorten kommen sie immer wieder zusammen, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft, der Musik, nachzugehen.

Begonnen hat das Ganze als Schul-AG am Regino-Gymnasium Prüm - und ging dann einfach weiter. Nach einigen Wechseln in der Besetzung hat man nun zu einer festen Formation gefunden, "und das soll auch erst mal so bleiben, damit wir uns in den nächsten Jahren musikalisch kennenlernen und zusammenwachsen", sagt Martin Leineweber, der musikalische Leiter der Gruppe. Das Repertoire von "Huh-Bab" bietet eine Mischung aus klassischen und modernen Stücken, um eine möglichst große Zuhörerschaft anzusprechen.

Erfahrungen hat die junge A-Cappella-Gruppe bereits bei Auftritten in ganz Deutschland gesammelt - auch an ungewohnten Orten: Erst kürzlich wurde während eines Probewochenendes in Hamburg der alte Elbtunnel in einen Konzertsaal umfunktioniert. "Wenn die Leute dann bei solchen Gelegenheiten stehen bleiben und man merkt, dass es ihnen gefällt, weiß man wieder, warum man so gerne Musik macht", sagt Johannes Born.

Ein Glanzlicht in den vergangenen Wochen war auch das Gastspiel der King's Singers in Prüm (der TV berichtete). Auch diesmal hatten sich die Sänger von "Huh-Bap" für einen Workshop bei den Briten beworben und wurden erneut ausgewählt. "Das hat uns musikalisch natürlich wieder ein Stück weitergebracht, und man ist richtig motiviert, weiter an sich und der Gruppe zu arbeiten", sagt Malte Kuckel, Countertenor der jungen Eifeler.

Das Konzert findet am Sonntag, 19. Dezember, um 17 Uhr in der Basilika statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind aber willkommen.