Hymne für Wandertag

PRÜM. (ka) Schauplatz des Deutschen Wandertages 2006 ist die Eifel. "Lust am Wandern" heißt eine aus Liedern, Kunst und Literatur bestehende Veranstaltungstrilogie, mit der die VHS Prüm, der Eifelverein Prüm und das LiteraturBüro Eifel schon jetzt auf das Großereignis einstimmen. Den Auftakt gestaltete das Trio Manfred Ulrich im Haus der Kultur.

Dabei überraschten Manfred Ulrich, Thomas Kagermann und Wolfram Cramer das Publikum sogar mit der eigens für den Wandertag komponierten Hymne "Wandern durch das Eifelland". Von Manfred Ulrich heißt es, er kenne 1000 deutsche Volkslieder auswendig. Das zu beweisen, dazu fehlte dem Trio freilich die Zeit. "Wandern ist wieder in", befand Bürgermeister Aloysius Söhngen. Er dankte den Veranstaltern von "Lust auf Wandern" für die Unterstützung des Deutschen Wandertags. Unter dem Motto "Faszination Wandern" befasste sich Josef Zierden vom LiteraturBüro Eifel mit dem Wandertag. "Mit der Ausrichtung befinden sich unser kleines Prüm und die Eifel einmal mehr auf der Höhe der Zeit", konstatierte er. Die Wander-Renaissance sei unübersehbar. In diesem Jahr seien auffallend viele Bücher erschienen, in denen viel ‚gewandert' werde: Nicht durch exotische Länder wie Thailand oder Nepal, sondern durch Deutschland. Josef Zierden zitierte die Unterschrift eines kürzlich erschienenen stimmungsvollen Wanderfotos: "Kein Volk liebt es so sehr, sein Land zu Fuß zu erkunden und im Kontakt mit der Natur sich selbst zu erfahren, wie das deutsche".

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort