IHRE MEINUNG

Zu unserem Bericht "Brandschutz frisst Budgets auf" (TV vom 16. Juni) schreibt dieser Leser:

Brandschutz ist wichtig, keine Frage. Doch was wir heute als Brandschutzmaßnahmen an den Gebäuden sehen, sind oft breit gebaute Stahlkonstrukte, die mit Notfallfluchtwegen nichts mehr gemein haben. Hierzu sind die Stellungnahmen der für den Brandschutz zuständigen Personen aus deren Sicht und Auftrag natürlich gerechtfertigt und richtig. Objektiver sind aber bestimmt Meinungen von Sachverständigen, die nicht mit der Durchsetzung der derzeitigen Gesetzgebung betreut sind. Es gilt doch, gemeinsam intelligente und, wenn möglich, kostengünstige Lösungen zu finden. Herr Weiler hat genau das Richtige gemacht. Viel zu oft lassen wir Bürger mit uns machen, was der Gesetzgeber sich gerade so einfallen lässt. Ein besonderes Beispiel dafür ist die im Trierischen Volksfreund beschriebene Einführung der Pflegekammer (12. Juni, "Starke Lobby oder ein Papiertiger?") für deren Gründung weniger als 14 Prozent der Betroffenen gestimmt haben. Die verbleibenden 86 Prozent zahlen stumm ihren Beitrag. Vielen Dank, Herr Weiler, dass Sie diese Diskussion gestartet haben. Stefan Bohl, Bitburg

Mehr von Volksfreund