Im Einsatz seit 77 Jahren

BITBURG. (har) Unter anderem ein Querschnitt durch rund 200 Jahre Braugeschichte, Vorträge, alte Brauerei-Werbespots und Bier aus dem Bierbrunnen. All das wird am Sonntag, 3. September, zwischen 14 und 18 Uhr auf dem Gelände der Brauerei in Bitburg-Nord geboten.

Der Genießer, ein zentrales Element des Markenauftritts der Bitburger Brauerei, wird 77 Jahre alt. Dies hat das Unternehmen zum Anlass genommen für die historische Ausstellung "Von Genießern, Sternenwirten und Simon-Spännern" im Besucher-Center auf dem Gelände der ehemaligen Braustätte in Bitburg-Nord. Die Ausstellung von 13 bis 18 Uhr zeigt neben der Entwicklung des Bitburger Genießers einen Querschnitt durch nahezu zwei Jahrhunderte Brauerei-Geschichte. Ausgewählte Exponate können zudem im historischen Brunnenhaus besichtigt werden. Der denkmalgeschützte Rundbau aus dem Jahr 1934 wird an diesem Tag eigens für die Besucher geöffnet sein. Weiterhin bietet sich im Kinosaal des Besucher-Centers die Möglichkeit, neben historischen Werbespots der Brauerei, die auf Großleinwand gezeigt werden, Vorträge zu Braukunst, Bierkultur sowie Bitburger Stadtgeschichte zu hören. Um 14 Uhr wird Brauerei-Chef Dr. Axel Th. Simon einen Vortrag zum Thema "Braukunst zwischen Tradition und Innovation" halten. Burkhard Kaufmann referiert um 16 Uhr zum Thema "Vor 150 Jahren: Die älteste Stadtansicht von Bitburg". Nach 14 Jahren wird dann auch der Bierbrunnen vor dem alten Sudhaus seinem Namen wieder alle Ehre machen: Von 17 bis 18 Uhr wird frisches Bitburger gezapft. Die Vorstellung des Küferhandwerks durch zwei Brauerei-Pensionäre gibt den Besuchern die Gelegenheit, einen fast vergessenen Beruf kennen zu lernen. Für Kinder gibt es eine Malaktion zum Thema "Genießer".

Mehr von Volksfreund