Im Strudel des Nationalsozialismus

Im Strudel des Nationalsozialismus

KOMMERN. (red) Wie haben sich die Rheinländer in der Nazizeit verhalten? Um diese Frage geht es bei einer Theateraufführung im Rheinischen Freilichtmuseum Kommern am Sonntag, 3. September, 11.30 Uhr.

Mit einer szenischen Collage empfängt das Kölner Ensemble "Theater Abgelehnt" die Zuschauer in der Ausstellung "Wir Rheinländer" im Freilichtmuseum. Unter Leitung einer (Fremden-) Führerin mit Musikbegleitung in Passagen und vielen Schauspielern bewegen sich die Zuschauer durch das Museum zu einzelnen Stationen - bis zum Abschnitt "Nazizeit" in der Ausstellung. War in Köln wirklich alles nicht so schlimm? Ist der Kölner, fest im katholischen Glauben stehend, zumindest im "inneren Widerstand" gewesen? Theater Abgelehnt wartet mit Originalzitaten aus Zeitungen, Protokollen von Konferenzen, Schreiben der Stadtverwaltung, Familienanzeigen und Biografien auf und untersucht, wie es wirklich war in Köln zwischen 1933 und 1945. Karten für das Theaterspiel gibt es im Vorverkauf für zehn Euro, zuzüglich ein Euro für den Kartenversand. An der Tageskasse kosten die Karten 12 Euro. Infos unter 01805/ 743465 (0,12 Euro/Min.).

Mehr von Volksfreund