1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Freizeit: Immer noch heiß begehrt

Freizeit : Immer noch heiß begehrt

Der Flohmarkt in Roth an der Our ist ein Garant für Publikum. Nicht anders war es am Sonntag. Tausende strömten über das Gelände.

Bei herrlichem Sommerwetter fand am Sonntag der 40. Original Eifeler Flohmarkt statt. 70 Aussteller aus Deutschland, Belgien und Luxemburg hatten auf dem Gelände am Flüsschen Our ihre Stände aufgebaut und boten traditionell ausschließlich historische Waren an. Landwirtschaftliche Geräte, Haushaltsgeräte aller Art.

Mit einer alten Nähmaschine zog Gabriele Niesen von dannen: „Genau so ein Teil habe ich noch gesucht“, sagte sie. Wie immer hatten auch die Damen der Frauengemeinschaft aus dem Dorf den Mittagstisch reichlich gedeckt. Eifeler Spezialitäten ließen die Gourmets zupacken. Eine Ausstellung mit historischen Traktoren, landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Opel-Oldtimern ergänzte die Jubiläumsveranstaltung, die von den vielen Besuchern rundum gelobt wurde. „Wie immer eine perfekte Organisation und ein tolles Angebot“, lobte Jean-Pierre Bernand aus Luxemburg die Rother Organisatoren, während auf dem Platz an der Our dichtes Gedränge herrschte. Wie jedes Jahr. Denn nach all den Jahren, in denen es das Ereignis gibt, sind der Markt und seine Schätze eben noch heiß begehrt.

 Tausende strömen am Sonntag nach Roth, wo es alte Schätzchen zu bestaunen  und zu kaufen gibt.
Tausende strömen am Sonntag nach Roth, wo es alte Schätzchen zu bestaunen  und zu kaufen gibt. Foto: tv/Rudolf HOESER
 Auch für das leibliche Wohl ist beim Flohmarkt gesorgt.
Auch für das leibliche Wohl ist beim Flohmarkt gesorgt. Foto: tv/Rudolf HOESER
 Diese beiden Männer sind auf der Suche nach alten Schätzen.
Diese beiden Männer sind auf der Suche nach alten Schätzen. Foto: tv/Rudolf HOESER

Weitere Fotos unter
www.volksfreund.de/fotos