1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Impfkampagne des Eifelkreises wird gut angenommen - Termine ausgebucht

Bitburg/Prüm/Arzfeld : 6500 weitere Booster-Impfungen

Die neuen Terminangebote des Eifelkreises sind schon wieder ausgebucht.

Die Corona-Auffrischungsimpfungs-Initiative des Eifelkreises Bitburg-Prüm wird sehr gut angenommen. Auch die Anfang der Woche freigegebenen Zusatztermine zum Boostern (der TV berichtete) sind mittlerweile wieder komplett vergeben. In Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband werden nach sieben Impftagen im Dezember somit fast 6.500 Auffrischungsimpfungen gesetzt worden sein.

Nachdem Ende November zunächst knapp 4000 Termine für die Auffrischungs-Impfungen angeboten werden konnten und diese nach wenigen Stunden vergeben waren, erklärten sich die ehrenamtlichen Kräfte des DRK bereit, durch Verlängerung der jeweiligen Impftage und mit einem zusätzlichen Angebot am Mittwoch, 15. Dezember, weitere nun ebenfalls vergriffene 2.500 Termine zu ermöglichen.

Landrat Andreas Kruppert und das DRK planen derzeit mit dem Land die Wiedereröffnung des Bitburger Impfzentrums im Januar 2022. So könne die Versorgung der Region fortwährend sichergestellt werden und jedermann zum angezeigten Zeitpunkt Zugang zu einer Impfung erhalten, erklärte Kruppert. Weitere Details zum Betrieb des Impfzentrums und zur Anmeldung werde der Kreis rechtzeitig bekanntgegeben.

Impftermine ohne Anmeldung können aber jetzt schon auch weiterhin bei den Impfbussen genutzt werden (siehe Info). Im Rahmen der Sonderimpfaktion besteht dort für Impfwillige ab zwölf Jahren die Möglichkeit zur Corona-Erst- und -Zweitimpfung, aber auch zur Auffrischungsimpfung für Personen ab 18 Jahren.

Verbessert wird im Kreis übrigens auch wieder die Abdeckung mit Teststationen. Die VG Arzfeld hat ihr Corona-Testzentrum reaktiviert. Das Zentrum ist nun jeweils freitags und samstags von 17 bis 19 Uhr in Betrieb.

Die Tests sind für die Bürger kostenlos. Anmeldungen sind möglich online unter www.vg-arzfeld.de oder unter Telefon 06550/9740.