In drei Jahren zum Heilpädagogen

In drei Jahren zum Heilpädagogen

Die Berufsbildende Schule Prüm bietet eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilpädagogen an.

Prüm. (red) Zum Schuljahr 2008/2009 starten an der Berufsbildenden Schule (BBS) Prüm viele neue Ausbildungen in den verschiedenen Schulformen und Bildungsgängen. Die Fachschule für Sozialwesen bietet den neuen Ausbildungsgang "Staatlich anerkannte Heilpädagogin/ Staatlich anerkannter Heilpädagoge" an, der voraussichtlich am Montag, 4. August, startet. Aufgrund der sich verändernden Anforderungen in den sozialpädagogischen Einrichtungen besteht ein großes Interesse an einer Weiterbildung bezüglich sonderpädagogischer und diagnostischer/ therapeutischer Kompetenzen.In diesen Bildungsgang werden die Bewerber aufgenommen, die bei vorliegender Ausbildung zum Erzieher und nach einer mindestens einjährigen beruflichen Tätigkeit in einer sozial- und/oder sonderpädagogischen Einrichtung die Fachschule für Sozialwesen mit dem Berufsziel "Heilpädagoge" besuchen wollen. Die Ausbildung erfolgt berufsbegleitend über einen Zeitraum von drei Jahren. Der Unterricht wird wöchentlich an drei Tagen (montags, mittwochs, freitags) organisiert und voraussichtlich jeweils zwischen 16 und 17 Uhr beginnen. Zudem gibt es Blockveranstaltungen, um sich intensiv und konzentriert mit komplexen heilpädagogischen Fragestellungen auseinandersetzen zu können. Den Unterricht für die angehenden Heilpädagogen gestalten Lehrkräfte der BBS Prüm und externe Fachdozenten. Interessenten für diese Ausbildung können sich an die BBS Prüm wenden:BBS Prüm Kreuzerweg 16, Telefon: 06551/ 971050, E-Mail: BBS-Pruem@t-online.de, Website: www.bbspruem.de.