In einem Schuppen fing alles an

In einem Schuppen fing alles an

Große Feier nach kleinen Anfängen: In Oberpierscheid steigt am langen Vatertags-Wochenende wieder das Dorffest - 30 Jahre nach der Premiere. Der Ort in der Verbandsgemeinde Arzfeld feiert zugleich das Patronatsfest der Filialkirche.

Oberpierscheid. "Das erste Dorffest war gut besucht. Viele Gäste in Oberpierscheid - Erlös für Filialkirche" - so berichtete der TV im Sommer 1983. Damals räumten die Bürger den Geräteschuppen eines landwirtschaftlichen Betriebs aus, stellten draußen Bierpavillon und Kegelbahn auf, platzierten eine Sektbar in einer Garage - und feierten ihr erstes Dorffest.
Walter Schaal, der heutige Hofbesitzer, erinnert sich: "Tagelang waren viele fleißige Helfer auf unserem Hof mit den Vorbereitungen beschäftigt. Endlich gab es mal ein Fest im eigenen Dorf."
Seit der dritten Auflage findet das Dorffest im Gemeindeschuppen statt, mittlerweile zum zwölften Mal - von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonntag, 1. Juni. Das Motto, klar: "30 Jahre Dorffest Oberpierscheid."
Als fester Termin für das im dreijährigen Rhythmus ausgerichtete Fest hat sich das Vatertags-Wochenende etabliert. Und im Jubiläumsjahr fällt es auch noch mit dem Patronatsfest der Dorfkapelle zusammen. Am Sonntag, 1. Juni, zelebriert Pfarrer Georg Josef Müller das Hochamt zu Ehren des heiligen Simeon um 11 Uhr in der Filialkirche.
Das Dorffest startet bereits am Donnerstag, 29. Mai: Väter und Wandergruppen sind willkommen;. Der Freitagabend gehört der Jugend: Dann steigt die "Schuap-Party" mit einem DJ-Team. Der Samstagabend lädt mit Live-Musik zum Tanzen ein, am Sonntag bietet der Festplatz am Gemeindeschuppen neben Frühschoppen, Mittagstisch und Kuchentafel auch musikalische Unterhaltung mit der Harmonie Ringhuscheid.
Eine Präsentation von Fotos früherer Dorffeste sowie anderer Gemeinschaftsaktionen der Einwohner von Oberpierscheid lässt die vergangenen drei Jahrzehnte wieder aufleben und soll gleichzeitig an die Initiative der Festbegründer von 1983 erinnern, bei der sich Einwohner und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr für die Erneuerung des Gestühls der Filialkirche eingesetzt haben.
Seit damals sind aus den Erlösen der Dorffeste nicht nur Arbeiten an der Kapelle, sondern viele weitere Projekte im Dorf verwirklicht worden, darunter der Ausbau des Gemeindeschuppens, die Erneuerung des Spielplatzes und die Sitzecke an der Alten Viehwaage.
Die letzten Vorbereitungen für das aktuelle Fest laufen noch. Besonders froh ist man im Jubiläumsjahr über die Weiterführung der Tradition. "Mittlerweile helfen auch unsere Kinder tatkräftig mit. So ist der Fortbestand des Festes auch in der dritten Generation gesichert", sagt Arno Steins, Vorsitzender des Fördervereins Oberpierscheid.
Neben Gästen aus nah und fern sind zu den Festtagen erneut besonders alle ehemaligen Oberpierscheider eingeladen. red/fpl

Mehr von Volksfreund