In Ruhe nachvollziehen

MALBERG. (rh) Ausstellung "Kreative Malerei"in Schloss Malberg: Nach der Vernissage am Freitag ist die Ausstellung noch bis zum 19. Oktober geöffnet.

"Zerstreute Welt", "Roulette der Pigmente" oder auch "Fließende Kraft des Lichts", so lauten einige der Titel der ausgestellten Exponate bei der Ausstellung "Kreative Malerei" auf Schloss Malberg. Schon der Name lässt der Fantasie freien Lauf. Was die Künstler der Kunstgruppe Jean Paradis bereits bei der Erstellung ihrer Werke umgetrieben hat, das vollziehen die Betrachter in aller Ruhe nach. In den Werken finden sich auch malerische und zeichnerische Formeln, die Zusammenhänge der menschlichen Denkweise und Erinnerungsträume widerspiegeln. Bei dem kanadischen Künstler aus Montreal haben die Kursteilnehmer im Haus Beda kennen gelernt, wie sich Schaffen und Zerstören im Grenzbereich gegenüberstehen. Die Kreuzung des Imaginären mit der Realität kann derjenige entdecken, der sich die Zeit für die Betrachtung der Werke lässt und die nötige Fantasie an den Tag legt. So werden die ausgestellten Bilder dem Anspruch kreativer Malerei gerecht. In der besonderen Atmosphäre der historischen Schlosskapelle inmitten der aussagekräftigen Tietzfiguren könnte der Gegensatz zwischen moderner, kreativer Malerei und der Stein gewordenen Geschichte kaum größer sein.