Indianerspiele und mehr

OBERE KYLL. (red) Für Jugendliche, die sich in den bevorstehenden Schulferien nicht langweilen wollen, bietet die Touristinfo Oberes Kylltal ein vielfältiges Angebot.

Ein Klassiker unter den vielen Angeboten ist das Eisenmuseum in Jünkerath. Für Gruppen aber auch Einzelreisende gibt es hier jeden Dienstag in den Ferien die Vorführung mit Erläuterung "Gießen und Formen von Metall" statt. Gezeigt wird der Weg der Reinzinnstange zur fertigen Metallfigur. Gegossen werden unter anderem Zinnsoldaten, Tierfiguren aber auch der Fingerabdruck eines kleinen "Gießgehilfen". Im Museum sind Technikfans ebenfalls an der richtigen Adresse, denn hier sind zahlreiche Gebrauchsgegenstände aus früherer Zeit zu sehen und vor allen Dingen auch noch in Funktion zu bewundern. Die Termine: 11., 18., 25. Juli sowie 1., 8. und 22. August. Normaler Museumseintritt. Wald und Natur: Das Naturerlebnishaus "Haus Wirfttal" in Stadtkyll und das "Biber Camp" am Kronenburger See sind die richtigen Adressen für alle Naturfans. Drei unterschiedliche Programme werden donnerstags von Mitte Juli bis Ende August angeboten. Das Angebot umfasst die Themen Wald, Indianer und Waldkräuter. In einer Tagesveranstaltung sollen die Teilnehmer spielerisch an verschiedene Themenkreise herangeführt werden. "Bei den Waldgeistern zu Gast" möchte den Teilnehmern ein Gespür für das Leben im Wald vermitteln. Welche Baumarten im Wald vorkommen steht ebenso auf dem Programm wie auch Forschen und Experimentieren im Wald. Beim Programm "Mit der Kräuterhexe unterwegs" sollen die Teilnehmer Kräuter und Wildgemüse spielerisch kennen lernen. "Auf den Spuren der Indianer" möchte in das Leben der Indianer einführen. Indianerspiele, Pirschen und natürlich Wigwambau stehen auf dem Programm. Infos rund um das Angebot gibt es bei der Touristinformation Oberes Kylltal unter Telefon 06597/2878.