1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Insolvenzverwalter am Abschlag

Insolvenzverwalter am Abschlag

Der Spielbetrieb ist gesichert. Auch die zehn Mitarbeiter, die auf dem Golfplatz in Wißmannsdorf beschäftigt sind, brauchen nicht um ihre Arbeitsplätze zu fürchten. So viel steht für Insolvenzverwalter Thomas Schmidt fest. Er hat die 700 Mitglieder des Golfclubs für heute zu einer Informationsveranstaltung eingeladen.

Wißmannsdorf. Es war ein Saisonbeginn mit Handicap. Ende März hatte die Golf-Resort Bitburger Land Dr. Ebertz KG, die die 18-Loch-Anlage in Wißmannsdorf betreibt, beim Amtsgericht Bitburg Insolvenz beantragt. Hintergrund ist, dass kurz zuvor mit Herbert Ebertz der einzig voll haftende Gesellschafter der Kommanditgesellschaft gestorben ist (der TV berichtete). Nun steht der Trierer Anwalt Thomas Schmidt, der auch den Nürburgring saniert, am Abschlag. Heute möchte er die rund 700 Mitglieder des Clubs informieren, wie es mit der Anlage weitergehen könnte.
Dass es weitergeht, steht für Schmidt außer Frage. "Ich sehe gute Bedingungen für eine Fortführung dieser wunderschönen Anlage, die es nicht nur verdient hat, fortgeführt zu werden, sondern auch Substanz hat", sagt Schmidt. Mit Substanz meint er, dass die Anlage in einem "hervorragenden Zustand" sei und einen hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad habe sowie eine "Gastronomie auf einem sehr hohen Niveau". Als Hobbygolfer kennt er Platz und Clubhaus. Aber derzeit geht für ihn in Wißmannsdorf Arbeit vor Vergnügen.
Wie der Weg nun konkret aussehen könnte, die Anlage weiterzuführen, ist für Schmidt noch offen: "Man muss in solchen Insolvenzverfahren alle Möglichkeiten ausloten." Eine Möglichkeit sei ein "Bitburger Modell", bei dem die Anlage von den Golfern selbst getragen wird, eine andere sei, dass ein Investor einsteigt. Von Gerüchten, die rund um den Platz kursieren, dass der Platz als Billig-Betrieb weitergeführt werden soll, will Schmidt nichts wissen. Auch zu potenziellen Investoren möchte er sich nicht äußern. Fest steht für den Insolvenzverwalter aber, dass der Spielbetrieb nicht nur diese, sondern auch kommende Saison gesichert ist. Und keiner der zehn Mitarbeiter, die auf der 18-Loch-Anlage beschäftigt sind, brauche um seinen Arbeitsplatz zu fürchten, betont er.
Nach nun seit knapp fünf Monaten laufendem Insolvenzverfahren lautet Schmidts Fazit: "Ich habe nicht die Spur eines Zweifels daran, dass dieser Platz weiterbestehen wird."
Die Informationsveranstaltung für Mitglieder des Golf-Resorts Bitburger Land ist heute, 30. August, 17 Uhr, im Dorint Hotel Biersdorf am See.