Inspiriert vom olympischen Gedanken

Inspiriert vom olympischen Gedanken

Unter dem Motto "Im Himmel bricht die Hölle aus" lädt die AG zur Integration Jugendlicher mit Behinderung (BAG) zur ersten integrativen Karnevalsparty für Menschen mit und ohne Behinderung am Karnevalssamstag ins Haus der Jugend ein.

Bitburg. Dabei sein ist alles: Das Feuer, das rund 1200 Athleten mit geistiger Behinderung vergangenes Jahr zu Special Olympics in Bitburg entzündet haben, glüht weiter. "Damals ist die Idee entstanden, dass in Bitburg Behinderte und Nicht-Behinderte auch zusammen Karneval feiern könnten", sagt Gerd Wanken, Leiter des Haus der Jugend (HDJ) Bitburg, das sich seit fast 30 Jahren für die Integration von Jugendlichen mit Behinderung starkmacht. Bisher hat die BAG (siehe Extra) intern Karneval gefeiert. "Diesmal wollen wir uns für einen größeren Kreis öffnen und sind gespannt auf die Resonanz", sagt Wanken. Mehr als 70 Jugendliche engagieren sich auf der Bühne.
Das Programm: Die integrative Karnevalsparty steigt am Samstag, 18. Februar, ab 17.11 Uhr im HDJ Bitburg. Neben Auftritten der Volkstanzgruppe, Sketchen sowie einer Feuer- und Playback-Show sorgt die Volksbank-Band "Erich and the funky Moneyrollers" für Stimmung. Der Vorverkauf startet am Freitag, 3. Februar, im HDJ, Telefon 06561/7809.Extra

Von Anfang an dabei: Kurz nachdem das HDJ 1981 seine Tore öffnet hatte, ging vor 29 Jahren im HDJ Bitburg auch die AG zur Integration Jugendlicher mit Behinderung, kurz BAG, an den Start. Darin sind knapp 20 Behinderte aktiv sowie 30 Jugendliche, die sich ehrenamtlich engagieren. Jenseits der regelmäßigen wöchentlichen Gruppentreffen unternimmt die BAG auch Ausflüge sowie Ferienfreizeiten. Zudem gibt es die BAG Classic, in der sich Ehemalige der St. Martin Schule einfinden, sowie die Sport-BAG, die sich einmal im Monat mit Schülern des St. Willibrord Gymnasiums zu Mannschaftsspielen trifft. Insgesamt sind in den BAG\\'s 100 Behinderte aus dem Südkreis aktiv. scho