Interkulturelle Woche: Einheimische treffen Neubürger

Interkulturelle Woche: Einheimische treffen Neubürger

Kinovorstellung, Gesprächsrunde, Informationsstand und mehr: Die erste Interkulturelle Woche vom Deutschen Roten Kreuz soll mit verschiedenen Angeboten Distanzen zwischen Alteingesessenen und Asylbegehrenden überbrücken.

Bitburg. Seit Oktober 2013 läuft das Integrationsprojekt ,,Wir sind bunt, wir sind Eifel", das vom DRK Bitburg initiiert wurde und nun zu Ende geht. Und wie der Zufall es will, fällt die letzte Woche mit der Veranstaltungsreihe ,,Interkulturelle Woche" zusammen. ,,Wir wollten das Projekt nicht so einfach sang- und klanglos auslaufen lassen, deshalb ist die Interkulturelle Woche eine gute Gelegenheit, das Projekt würdig abzuschließen", sagt Irmgard Mminele, die beim DRK die Flüchtlingshilfe koordiniert. Starten wird die Veranstaltungsreihe am Montag, 26. September, mit zwei Kinovorstellungen im Skala-Kino-Center.
In einer Gesprächsrunde am Dienstag, 27. September, wird es um das Thema der Integration im ländlichen Raum gehen. Geleitet wird die Runde von Marita Singh, der Gleichstellungsbeauftragten des Eifelkreises. Osman Arefi, vor 20 Jahren von Afghanistan nach Deutschland geflüchtet und heute Übersetzer in der Erstaufnahmestelle in Bitburg, wird am Donnerstag, 29. September, über sein Heimatland berichten. Zwei Programmpunkte gibt es am Freitag, dem "deutschen Tag des Flüchtlings". Das Integrationsprojekt ,,Wir sind bunt, wir sind Eifel" wird vom Familienministerium gefördert. ,,Den Titel haben wir gewählt, um zu zeigen, dass wir auf dem Land genauso offen sind wie Menschen in der Stadt", sagt Mminele. rot
Extra

Fotoausstellung von Herbert Piel "Willkommen in Rheinland-Pfalz" (Foyer der Kreisverwaltung) und Bilderausstellung "Flüchtlingsporträts" (DRK-Mehrgenerationenhaus) bis 1. Oktober; Montag, 26. September: Filmvorführungen, 17 Uhr: "Shaun das Schaf" oder "Almanya - Willkommen in Deutschland", Dienstag, 27. September: Gesprächsrunde "Wir sind bunt, wir sind Eifel",19 Uhr im Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Bitburg; Donnerstag, 29. September: Vortrag "Afghanistan - ein Land im Wandel der Zeit" 16 Uhr im DRK-Mehrgenerationenhaus Bitburg; Freitag, 30. September: Frühstück von 10 bis 11.30 Uhr im Café Kunterbunt in der AfA Bitburg; .Anmeldungen bei kristina.norta@drk-bitburg.de rot

Mehr von Volksfreund