Internationale Konferenz

Im Rahmen des Comenius-Projekts "E(u)motions: Mind the gap! About European citizenship" findet morgen ein Europa-Tag mit zahlreichen Aktivitäten im Bitburger Gymnasium statt. Schüler präsentieren ihre Arbeiten der vergangenen Monate.

Bitburg. (red) Der Kunst-Leistungskurs 12 hat in den vergangenen Wochen traditionelle Kostüme aus ganz Europa nachgeschneidert. Die Schüler präsentieren ihre Werke in einer Foto-Ausstellung und einer Live-Aufführung erstmals öffentlich. Der Grundkurs Kunst hat Spiele zu Europa hergestellt, die von den anderen Schülern ausprobiert und gespielt werden können. Höhepunkt des Tages wird eine Videokonferenz mit Partnerschulen des Projekts sein. Per Internet diskutieren Schüler aus Bitburg, Boechout, Cordoba und Warschau gemeinsam über die großen Themen der europäischen Politik. Sie tauschen sich aber auch über die Freizeitmöglichkeiten in ihren Städten und Ländern aus. Auch das offizielle Logo des Projekts wird am Europa-Tag vorgestellt. Schüler der teilnehmenden Schulen hatten 15 verschiedene Logo-Entwürfe eingereicht, über die im Internet abgestimmt wurde. Das Sieger-Logo stammt aus Warschau, ein Entwurf aus Bitburg hat den hervorragenden zweiten Platz belegt.Das Projekt läuft seit Beginn dieses Schuljahres mit insgesamt fünf Partnerschulen aus Belgien, Polen und Spanien. Durch das Projekt will das St.-Willibrord-Gymnasium das Thema Europa im Unterricht und an der Schule stärken. Ziel ist es, die Schüler zu europäischen Staatsbürgern zu bilden und so die Distanz zwischen der Europäischen Union und ihren Bürgern im Kleinen zu verringern.