1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Inzidenz in Vulkaneifel über 100 - Acht Neuninkfetionen

Coronavirus : Acht Neuinfektionen und Inzidenz über 100 in der Vulkaneifel

Das Gesundheitsamt des Landkreises meldet am 13. April acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus und eine 7-Tage-Inzidenz von 128,7.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag acht weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Personen mit Wohnsitz im Kreis erhöht sich somit auf insgesamt 1745 Personen.

Stand Dienstag, 13. April, sind 151 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit 5 Personen in stationärer Behandlung.

Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 58 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Bis dato wurde in insgesamt 115 Fällen die britische Virusmutation B.1.1.7 im Landkreis Vulkaneifel nachgewiesen. Hierzu gehören auch Fälle, die bereits die Quarantäne wieder verlassen haben und als genesen gelten.

Insgesamt gab es in der Vulkaneifel in den letzten sieben Tagen 78 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz steigt damit wieder von 118,8 auf 128,7.

Zum Vergleich: Landesweit lag die 7-Tage-Inzidenz am Dienstag bei 124,4, bundesweit bei 140,9.