1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Inzidenzwert bleibt im Eifelkreis deutlich über 100

Corona-Pandemie : Neue Corona-Teststation in der Bitburger Fußgängerzone

Bitburgs Bürgermeister macht den Lollipop-Test in der Fußgängerzone.

(de) Am Freitag ist der Wert für die 7-Tage-Inzidenz im Eifelkreis Bitburg-Prüm nach Angaben des Gesundheitsamts leicht von 135,3 auf 131,2 gefallen. Damit liegt die Inzidenz aber weiter deutlich über der kritischen 100er Marke.

Der Kreis muss deshalb in der Nacht auf Samstag um 0 Uhr die Regeln der Bundes-Notbremse umsetzen. Dann gilt eine Ausgangssperre und Kontaktbeschränkungen. Zudem wird für den Besuch beim Frisör oder auch für das Termin-Shopping ein negativer Corona-Test benötigt. Um das für die Kunden zu erleichtern, hat der Gewerbeverein Bitburg am Freitag eine Schnelltest-Station in der Fußgängerzone in einem Leerstand in der Hauptstraße eingerichtet. Dort hat sich im Vorbeigehen auch Bürgermeister Joachim Kandels testen lassen. Sein Ergebnis: negativ, klar. „Das habe ich nicht anders erwartet“, sagt er mit einem Lächeln, schließlich sei er erst einen Tag zuvor getestet geworden. Er wollte das neue Angebot einfach mal ausprobieren. Hier werden so genannte Lollipo-Tests angeboten, kostenlos übrigens. Das Kitzeln in der Nase entfällt also. „Ich finde es gut, dass der Gewerbeverein allen Kunden diese Service ermöglicht“, sagt Kandels.

Am Freitag wurden 15 Neuinfektionen beim Gesundheitsamt gemeldet. Es gibt im Eifelkreis 289 aktuelle Corona-Fälle. Der Anteil der nachgewiesenen Virusmutationen beträgt inzwischen 60,4 Prozent.