1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Irre Musik in Irrels Mitte

Irre Musik in Irrels Mitte

Das war ein Musikerlebnis der Spitzenklasse: Mit der Band Hole Full Of Love gastierte die wohl angesagteste AC/DC Coverband am Samstagabend in der Irreler Mitte. Knapp 900 begeisterte Besucher klatschten frenetisch Beifall und forderten mehrere Zugaben.

Irrel. Bombenstimmung in der Mitte von Irrel: "Das ist der glatte Wahnsinn. Die sind total nahe am Original. Ich bin begeistert", schwärmte Sven Metzger, der mit einigen Freunden in Irrel abfeierte. Sie besuchten das Konzert der AC/DC Coverband Hole Full Of Love, die Rocksongs der legendären Band AC/DC nachspielt.
Eine schmissige Bühnenschau mit tollen Lichteffekten sorgte für die "äußeren Bedingungen" und die engagierten Musiker, im Schottenrock, klatschnassem T-Shirt und mit Schweiß auf der Stirn taten ihr übriges.
Und so waren die bekanntesten und beliebtesten Hits wie etwa Highway To Hell, Money Talks, TNT oder Hell\'s Bells der australische Hard-Rock-Band AC/DC zu hören. Von den in Schottland geborenen Brüdern Angus und Malcolm Young im Dezember 1973 gegründet, gehören AC/DC zu den Pionieren des Hard Rock. "Und das ist ja hier und heute nicht zu überhören", schwärmten Isabelle Martins und Jenny Schmitz und schwangen ihre Hüften und langen Haare im Takt der Musik. Veranstalter der zweiten Irreler Rocknacht war die DJK Irrel.