1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Irreler Edmund Lichter erhält Landesehrennadel

Irreler Edmund Lichter erhält Landesehrennadel

Dirigent des Musikvereins und des gemischten Chors in Irrel sowie langjähriger Organist in der Pfarrei St. Ambrosius - für sein langjähriges Engagement hat Edmund Lichter die Landesehrennadel bekommen.

Bitburg/Irrel. Edmund Lichter aus Irrel ist von Ministerpräsident Kurt Beck mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. In einer Feierstunde überreichte Landrat Joachim Streit die Auszeichnung. Der Landrat sagte, die Auszeichnung würdige Lichters jahrzehntelangen selbstlosen Einsatz für die Allgemeinheit. Sie setze gleich doppelt ein Zeichen: Zum einen zeige sie dem Geehrten, dass seinem Engagement viel Achtung und Respekt entgegengebracht werde. Zum anderen solle sie auch andere zum Nachahmen anregen.
Die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz wurde im August 1974 mit Erlass des damaligen Ministerpräsidenten Helmut Kohl gestiftet.
Sie wird als Anerkennung an Bürger des Landes verliehen, die sich nach langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit in der Selbstverwaltung, in Vereinen oder anderswo um die Gemeinschaft verdient gemacht haben.
"Dies trifft auf Sie mit Fug und Recht zu. Sie haben sich aufgrund Ihrer vielfältigen kulturellen Tätigkeiten aus über 20 Jahren als Dirigent des Musikvereins Irrel, des gemischten Chores Irrel von 1961 bis heute, sowie fast 50 Jahre lang als Organist in der Pfarrei St. Ambrousius zahlreiche Verdienste um Ihre Mitmenschen erworben.
In seiner Ortsgemeinde so viele Jahrzehnte lang ehrenamtlich aktiv zu sein, das ist schon eine Leistung, wie sie heute kaum noch zu finden ist", sagte Landrat Streit. red