Italienisches und Brasilianisches

BITBURG. (red) "Italian Folk-Songs In A Noisy World" ist der Titel einer Tanzperformance nach Musik des Ensemble Scirocco am Mittwoch, 7. April, im Haus Beda in Bitburg. Sandra Müller-Spude und Reginaldo da Silva tanzen nach einer Choreografie von Sandra Müller-Spude.

Sandra Müller-Spude, die am 7. April zusammen mit Reginaldo da Silva eine Tanzperfomance im Haus Beda bietet, ist Choreographin, Diplom-Tanzpädagogin und ausgebildete Musikmentorin. Ihr Diplom für Tanzpädagogik erhielt sie im Jahre 2002 an der Palucca Schule Dresden. Momentan unterrichtet sie Tanz in verschiedenen Schulen und Einrichtungen im Raum Tübingen und Stuttgart und realisiert künstlerische Projekte in eigener Regie. Im vergangenen Jahr verwirklichte sie zwei Tanzprojekte in Italien, wobei eine der Choreographien, "Tenderly", nach der Uraufführung in Italien, bei den "Jungen Choreographen" an der Leipziger Oper, von Solisten des Leipziger Balletts gezeigt wurde. In diesem Jahr tanzt sie selbst bei den Eifeler Musiktagen in Bitburg, in ihrer eigenen audio-visuellen Performance zum Thema Italien. Reginaldo Da Silva ist Tänzer und Choreograph und lebt und arbeitet hauptsächlich in Italien. Der Brasilianer wurde in Rio de Janeiro als Tänzer ausgebildet - unter anderem bei dem Tänzer und Choreographen Walter Ribeiro. Er nahm an einigen Tourneen mit Afro-Brasilianischen Shows teil. Er unterrichtet afro-brasilianischen, latein-amerkanischen und zeitgenössischen Tanz. Die Tanzperformance im Rahmen der bei den Eifeler Musiktage mit Sandra Müller-Spude und Reginaldo da Silva ist am 7. April, 20 Uhr, im Haus Beda.